Zurück im Hallenbad Heepen

Nach einem hal­ben Jahr ohne Train­ing bzw. mit eingeschränk­tem ABC-Train­ing im Aquawede und im Sennes­tadt­bad öffnet die BBF ab 1.9.2020 auch das Fam­i­lien­bad Heep­en. Die Train­ingszeit­en weichen fol­gen­der­maßen von unseren “vor-Coro­n­azeit­en” ab:

  • don­ner­stags: 21:00 bis 22:00 Uhr
  • fre­itags: 20:30 bis 22:00 Uhr

Mit­tler­weile haben wir schon etwas Erfahrung bei der Durch­führung des Coro­na-Train­ings gesam­melt. Um auch weit­er­hin ver­ant­wor­tungsvoll das Train­ing anbi­eten und durch­führen zu kön­nen, ist die Ein­hal­tung der Hygien­e­maß­nah­men der BBF und des VDST erforder­lich, um das Risiko ein­er Ansteck­ung mit dem Covid-19 Virus für alle beteiligten Per­so­n­en zu min­imieren. Um die max­i­male Anzahl der Trainieren­den pro Bahn nicht zu über­schre­it­en, ist die Anmel­dung über Doo­dle zwin­gend erforder­lich. Der Link zur Anmel­dung wird per E‑Mail an die TCB-Mit­glieder geschickt.

Aktuelle Infos zu Corona und Tauchen /​Vereinssport (20.04.2020)

Die Hal­len­bäder bleiben geschlossen, die Freibäder wer­den wohl erst­mal nicht auf­machen, die Sport­plätze sind ges­per­rt, nur das Joggen im Wald ist noch ges­tat­tet. “Social dis­tanc­ing” ist weit­er­hin das Gebot der Stunde. Somit wird es natür­lich auch ein Train­ing bis auf weit­eres nicht geben kön­nen. Aber auch die Tauchgänge im Freien sind nur unter­halb der Wasser­ober­fläche unprob­lema­tisch. Alles andere, die Anfahrt, das “Auf- und Abrödeln”, Absprachen beim Brief­ing und nicht zulet­zt im Falle eines Fall­es: Not­fall­si­t­u­a­tio­nen sind risikobe­haftete Kon­tak­t­mo­mente. Auch der Ver­leih von Aus­rüs­tung ins­beson­dere Atem­re­gler ist erst dann wieder möglich, wenn alle Fra­gen nach Infek­tion­süber­tra­gung und nach­fol­gen­der Desin­fek­tion abschließend gek­lärt sind. 
All dies führt dazu, dass auch Freigewässer­tauchgänge als Vere­insver­anstal­tung derzeit nicht möglich sind.
Dazu kommt die noch nicht wirk­lich zu beant­wor­tende Frage nach Lun­gen­schä­den nach ein­er — u. U. auch unbe­merkt — durchgemacht­en Coro­n­ain­fek­tion. Für Tauch­er mit ein­er durch­lebten COVID-19-Erkrankung erlis­cht die Tauch­tauch­tauglichkeit.
Die dann notwendi­ge erneute Unter­suchung soll bei einem Arzt der Fachge­sellschaft GTÜM unter beson­der­er Berück­sich­ti­gung der Lunge, ggf. mit Bildge­bung, durchge­führt wer­den.

Vereins- und Ausbildungsfahrt 2020 nach Hemmoor

Die TCB-Aus­bil­dungs- und Vere­ins­fahrt find­et vom 20.5. bis 24.5.2020 in Hem­moor statt. Das jährliche “Antauchen” erfol­gt während der Vere­ins­fahrt am Don­ner­stag (21.5.). Wie in den let­zten Jahren ste­hen uns vier Hüt­ten, die mit sechs Per­so­n­en belegt wer­den kön­nen, zur Ver­fü­gung. Alter­na­tiv kön­nen auf dem Camp­ing­platz Wohn­wa­gen gemietet wer­den oder im Wohnwagen/​Wohnmobil oder Zelt über­nachtet wer­den. Geplant sind Aus­bil­dungstauchgänge im Krei­desee Hem­moor oder wer möchte, kann auch “nur” Spaß­tauchgänge durchge­führt wer­den.

Detail­lierte Infor­ma­tio­nen wer­den per E‑Mail an die TCB-Mit­glieder ver­schickt.

Tauchen im Dive4Life

In den Herb­st­fe­rien stand ein Besuch im Indoor­tauchzen­trum in Sieg­burg auf dem Plan. Sechs TCB-Mit­glieder macht­en sich früh auf den Weg nach Sieg­burg, um rechtzeit­ig im Tauchzen­trum anzukom­men. Nach­dem wir die gesamte Aus­rüs­tung — mit Aus­nahme von Blei und Flaschen — in das Hal­len­bad trans­portiert hat­ten, starteten wir mit den Tauchgän­gen. Im 20 m tiefen und 26° Grad war­men Wass­er haben wir unter ide­alen Bedin­gun­gen geübt. Tari­er- und Trim­mübun­gen sowie Auf­stiegsübun­gen standen auf dem Plan. Getaucht wurde mit der gle­ichen Kon­fig­u­ra­tion wie im Freigewäss­er. Der Tag verg­ing wie im Flug. Bevor es nach Hause ging, haben wir uns im Restau­rant noch gestärkt. Natür­lich mussten die Tauchgänge noch gel­og­gt wer­den. 

Abtauchen 2019

Das Abtauchen fand dieses Jahr im Möh­ne­see statt. Da der Wasser­stand sehr niedrig war, mussten die Teil­nehmer mit ihrer Aus­rüs­tung eine kleine Klet­ter­tour auf sich nehmen, um in das beliebte Nass zu kom­men. Den­noch kon­nte getaucht wer­den.

Anschließend stärk­ten sich die Teil­nehmer im nahegele­ge­nen Imbiss an der Taucher­bucht.

Vereinsfeier und Einweihung unseres Geräteraums

Nach­dem der neue TCB-Geräter­aum von April bis Juni ren­oviert wurde, kon­nte Anfang Juli der Umzug der gesamten TCB-Aus­rüs­tung inklu­sive Kom­pres­sor erfol­gen. Am 22.09.2019 wurde der neue Geräter­aum mit ein­er Vere­ins­feier eingewei­ht. Bei her­rlichen Son­nen­schein trafen sich ca. 25 TCB-Mit­glieder an ihrem neuen Geräter­aum. Zunächst dank­ten die bei­den Vor­sitzen­den, Kat­ja und Lukas, ins­beson­dere den Geräte­warten, Dirk und Wern­er. Sie haben viel Ein­leis­tung und Engage­ment bei der Ren­ovierung der Räum­lichkeit­en gezeigt, die von Christoph fed­er­führend koor­diniert wurde. Die Vor­sitzen­den beton­ten, dass die neuen Räum­lichkeit­en eine deut­liche Verbesserung im Ver­gle­ich zum alten Geräter­aum darstellen, da der Kom­pres­sor in einem sep­a­rat­en Raum ste­ht. Dadurch kann der Füll­be­trieb störungs­frei und sich­er ablaufen. Für die Anprobe der Tauchanzüge ste­ht nun eine Umk­lei­dek­abine zur Ver­fü­gung. Die Mit­glieder kon­nten die neuen und pro­fes­sionell ren­ovierten Räum­lichkeit­en auf dem Möller­hof begutacht­en und waren offen­sichtlich beein­druckt.